Mittwoch, 17. Februar 2010

Brüderliebe (2004)

BRÜDERLIEBE (Le Clan) erzählt von drei Brüdern in einer tristen französischen Vorstadt. Christophe (Stéphane Rideau) - der Reife - kommt gerade aus dem Gefängnis und nimmt einen Job in einer Fleischfabrik an, Marc (Nicolas Cazalé) - der Rebell - legt sich mit allem und jedem an und wickelt finstere Geschäfte ab, und Olivier (Thomas Dumerchez) - der Träumer - hat irgendwie so gar nichts zu tun, verliebt sich aber in den Kumpel Hicham (Salim Kechiouche).

Das war's dann auch schon. Besonders viel hat Regisseur Morel nun wirklich nicht zu erzählen. Er hat viel mehr Interesse daran, die perfekten jungen Körper der Darsteller in exquisiten Bildern einzufangen und kann sich einfach nicht daran sattsehen. Dafür gebührt ihm Respekt, denn seine Inszenierung ist - wenngleich viele Fragen offen bleiben und die Geschichte große erzählerische Löcher aufweist - in hohem Maße ästhetisch und unverklemmt. Im großen Schlüsselmoment legen die drei Brüder nackt beieinander, und die Schönheit des Arrangements überstrahlt jeden inhaltlichen Kontext. Regisseur Morel huldigt den geschundenen, trainierten Körper der Arbeiterklasse. Die Geschichte, ohnehin nur rudimentär vorhanden, gerät dafür arg in den Hintergrund. Für viele mag das als Film reichen, mir ist das über weite Strecken zu wenig und langatmig. Was ihm gut gelingt, ist der bedrückende Realismus und die Tristesse seines Schauplatzes, der Umgebung, in der die Brüder aufwachsen, und in der sie sich behaupten müssen. Hiervon hätte es mehr geben können.

Wie so viele schwule Dramen nimmt BRÜDERLIEBE sich zu ernst, ohne dabei wirklich dramatisch zu sein. Möglicherweise war das filmische Vorbild "Rocco und seine Brüder" (1960) von Visconti, nur war dies ein cineastisches Meisterwerk mit messerscharfer Gesellschaftsanalyse, BRÜDERLIEBE ist nicht viel mehr als ein Katalog erotischer Posen mit dünnem roten Faden, der über seinen eigenen Voyeurismus selten hinauskommt.
Wer auf schöne französische Jungs steht und nicht so sehr auf Inhalt, der sollte sich "Brüderliebe" zulegen. Wenn er auch vieles nicht ist - sexy ist er auf jeden Fall!

6.5/10


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...