Montag, 15. Februar 2010

Frau ohne Gewissen (1944)

FRAU OHNE GEWISSEN (Double Indemnity) gehört zweifellos zu den besten amerikanischen Filmen aller Zeiten und ist vielleicht der ultimative Film Noir.

Die Zutaten des Thrillers sind längst Geschichte: eine habgierige, verführerische Femme Fatale (Barbara Stanwyck), ein charakterloser Versicherungsvertreter (Fred MacMurray), ein komplizierter Mordplan, der beiden das Geld aus einer Lebensversicherung bringen soll, und das Scheitern sämtlicher Hoffnungen auf ein bisschen Glück.

Billy Wilder inszeniert die Geschichte von skrupellosen Menschen in packenden Schwarz/Weiß-Bildern, das Drehbuch von Wilder und Raymond Chandler strotzt nur so von bissigen, intelligenten Dialogen und Doppeldeutigkeiten. Allein die erste Begegnung von Stanwyck und MacMurray knistert vor erotischer Spannung. MacMurray ist genial gegen seinen Typ besetzt (er war sonst auf den lieben Onkel abonniert), und in einer wichtigen Nebenrolle glänzt Edward G. Robinson als väterlicher Kollege MacMurrays und einzig positive Figur.

Doch FRAU OHNE GEWISSEN ist letztlich Barbara Stanwycks Film. Sie ist die ultimative Femme Fatale - aufreizend, ordinär und manipulativ. Sie zerstört alles, was ihr in die Hände kommt - inklusive sich selbst. Ihr Look ist unvergesslich. Oft wurde ihre (offensichtliche) Perücke als geschmacklos kritisiert, doch für Wilder war es genau dieser künstliche, billige Look, der ihr Wesen perfekt zum Ausdruck bringt. Verkommene Menschen in verkommender Umgebung. Sollte man den Film Noir anhand nur eines Films erklären, dann wäre es FRAU OHNE GWISSEN. Ein Meisterwerk.

10/10

Kommentare:

  1. Für ich ist "Out of the Past" DER ultimative Film Noir, aber ganz dicht gefolgt von diesem hier. War sie aber eigentlich immer, oder?! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Beide sind klasse, aber "Indemnity" mag ich wegen Stanwyck lieber. Bei Amazon gibt es übrigens eine saublöde Rezension zum Film, die es wirklich schwer macht, tolerant zu bleiben.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...