Samstag, 12. Juni 2010

Giganten am Himmel (1975)

Wer wie ich "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" liebt, der sollte sich dringend das zugrunde liegende Original GIGANTEN AM HIMMEL von 1975 ansehen, denn beinahe alle genial parodierten Szenen kommen hier vor und werden tatsächlich ernst gemeint, gleichzeitig liefern Buch und Darsteller so viel unfreiwillige Komik, dass er mindestens genau so gut unterhält wie die spätere Veralberung.

Die Story: der herzkranke Geschäftsmann Dana Andrews (in einer bemitleidenswerten Spätrolle) düst frontal mit seinem kleinen Privatflugzeug in das Cockpit einer Passagiermaschine. Nun ist es an Stewardess Karen Black, die Maschine alleine zu landen. Da Navigation aber nicht zu ihrer Ausbildung gehörte, muss sich Macho Charlton Heston aus einem Helikopter ins Cockpit abseilen (was für ein Teufelskerl!), um das Flugzeug sicher zu landen...

So spannend das klingt, so albern ist die Durchführung geraten, trotzdem kann GIGANTEN AM HIMMEL von Anfang bis Ende wunderbar unterhalten, weil sich eine blöde Idee an die nächste reiht. Zu den Highlights zählen Helen Reddy als singende Nonne, die man am liebsten gleich mit ihrer Gitarre und ohne Fallschirm aus dem Notausstieg katapultieren möchte, die pubertäre Linda Blair im Rollstuhl als todkranke Dialyse-Patientin (heute mal nicht vom Teufel besessen), die entzückende Myrna Loy in ihrer letzten Leinwand-Rolle (tragisch) als Schnapsdrossel und Diva Gloria Swanson, die jahrzehntelang alle Rollen ablehnte, um auf die "richtige" zu warten - und dann ausgerechnet in DIESEM Film mitspielt?!

Den Vogel schießt aber Karen Black als hyperventilierende Stewardess ab, die dem Quereinsteiger Heston bei vollem Flug ins zertrümmerte Cockpit hilft, indem sie an dem armen Waffenfanatiker herumzerrt, schielt und dabei die Zunge herausstreckt. Die Passagiere applaudieren nach gelungenem Heston-Boarding, weil es immer schön ist, mit dem Tod vor Augen einer aufregenden Stunt-Nummer beizuwohnen. Von vorne bis hinten ist GIGANTEN AM HIMMEL ein echter Knaller und vielleicht der unterhaltsamste aller "Airport"-Filme.

08/10



Hilfe, wir stürzen ab! - Method Acting mit Karen Black.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...