Mittwoch, 15. Oktober 2014

Deepreds Kino verabschiedet sich

Alles hat mal ein Ende. Wer meinen Blog in den letzten Wochen und Monaten besucht hat, dem wird nicht entgangen sein, dass ich nur noch sporadisch bis selten Rezensionen geschrieben habe. Dafür möchte ich mich vor allem bei den regelmäßigen Lesern entschuldigen, die immer mal wieder Deepreds Blog anklicken, um dann festzustellen, dass es wieder nichts Neues gibt - und jeder sinnlose Klick ist vergeudete Lebenszeit.

Deepreds Kino ist und war immer ein ein privater Blog, den ich aus Liebe zum Film gepflegt habe. Mittlerweile fehlt mir dafür schlicht die Zeit - und auch die Energie. Meine Lieblingsfilme sind alle rezensiert (bis auf "2001 - Odyssee im Weltraum", aber über den ist so viel geschrieben worden, dass ich es überflüssig fand, auch noch meinen Senf nachzureichen). Das aktuelle Kino ist für mich weitgehend uninteressant geworden, und es gibt inzwischen so viele Film-Blogs, dass ich keinen Bedarf für einen weiteren mehr erkennen kann.

Deepreds Kino bleibt online, weil ich den Blog selbst noch gern als Datenbank nutze und mich gern an so viele schöne Filmstunden erinnere. Und wer weiß, was die Zukunft bringt? Immerhin hat auch niemand gedacht, dass "Psycho" (1960) mal fortgesetzt wird (und das gar nicht so übel).
In diesem Sinne sage ich DANKE für alle Kommentare, Klicks und die Zeit, die meinen Texten geschenkt wurde. Leben ist Veränderung. Man sieht sich. 

Long Live the New Flesh!


Kommentare:

  1. Sehr schade! Aber danke für die vielen schönen Texte! Es hat viel Spaß gemacht hier mitzulesen. Alles Gute im realen Leben! Gruß, Schlombie! :)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Mathias, das finde ich wirklich sehr schade! Habe gerne in deinen Rezi's geschmökert und auch viel Neues für mich entdeckt. Du hast einen super Filmgeschmack! Ich wünsche dir alles Gute und werde trotzdem weiterhin ab und zu hier vorbeischauen ;-) Grüße, Lars

    AntwortenLöschen
  3. Schock!! Das muss ich erst mal verdauen. Danke für die vielen sehr schönen und wirklich ausführlichen Filmrezensionen. Ich habe hier so viele Filmperlen angefunden, die ich sonst nie angesehen hätte. Vielleicht hast Du später wieder mal Lust dazu, uns mit deinen filmischen Gedanken zu verwöhnen. Würde mich sehr freuen.
    P.S.: Bitte lass die Seite weiter online. Ich benütze sie als Nachschlagwerk.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mathias, sehr schade, denn ich liebe deinen Filmblog. Find es aber klasse, dass Du ihn nicht entfernst. Ich lese immer wieder gerne darin und es würde mir etwas fehlen. So hoffe ich auch auf ein Comeback - irgendwann. Ich kann aber gut verstehen, dass es Zeiten gibt, wo einfach die Luft draussen ist. Geht mir mit meinem Blog genauso - man muss doch recht viel Zeit opfern, die man manchmal gar nicht hat.
    Ich sehe es übrigens ähnlich wie Du. Immer wenn ich einen Klassiker ansehe, dann bedauere ich die Entwicklung im neuen, modernen Kino. Es gibt halt gravierende Qualitätsunterschiede zu richtig guten Filmen wie Antonions "Blow up" oder Truffauts "Geraubte Küsse", die ich kürzlich angesehen habe im Vergleich zu neuen Produktionen wie "Amazing Spider Man Rising Electro" oder dem neuen X-Men. Wir leben halt in einer Zeit der Blockbuster, die sich finanziell immer wieder übertreffen sollen. Ich habe mal vor kurzem ein Zitat von John Schlesinger gelesen, wo er sagt, dass er das Glück hatte in einer Zeit Filme zu machen, in der man Geschichten haben wollte, die von Menschen erzählen und die nicht so weichgespült nach Schema F ablaufen - ich kann dem nur zustimmen. Trotz allem bin ich auch versöhnlich mit dem neuen Filmangebot. Es gibt doch immer wieder einige herausragende Beispiele und ich vermute fast, dass man sie in ein paar Jahren, also retrospektiv, auch dort zu den Klassikern des Films einordnen kann. Bogdanovich behauptete ja zu Recht, dass die besten Filme schon gedreht sind...grins. In diesem Sinne doch ein Hoffnungsschimmer. Ich würde mich freuen auch alle paar Monate mal wie bisher einen Kommentar in meinem Blog von Dir zu finden und wer weiß...vielleicht erscheint auch mal in ein paar Monaten ein Eintrag in deinem Blog zu einem neuen Lieblingsfilm. Oder auch zu "Odyssee im Weltraum"....lass es Dir gut gehen.
    LG Ray

    AntwortenLöschen
  5. Hallo an alle, vielen herzlichen Dank für die netten Worte, ich finde es auch traurig, meinen Blog sozusagen sich selbst zu überlassen, aber im Moment ist es das Richtige für mich. Er bleibt aber auf jeden Fall online. LG, Mathias

    AntwortenLöschen
  6. Schade, lieber Mathias. Ich habe ja auch immer Zeiten, in denen ich nicht dazu komme, zu rezen, aber die gehen vorbei. Vielleicht reizt Dich ja auch der eine oder andere neuere Film mal. Generell ist der Trend zu größer-teurer-blöder zwar nicht zu übersehen, aber da gibt es doch auch die Entwicklungen im Independent-Kino. Unter den aktuellen Produktionen haben mich "A most wanted Man", "The Salvation" und natürlich "Pride" überzeugt. Bis hoffentlich bald mal wieder, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Deepred, ich komme leider etwas spät zur Beerdigung - aber wollte Dir dennoch mal insgesamt ein RIESIGES DANKE sagen für Deine Rezensionen. Immer, wenn mein Freund und ich einen Film gucken, den wir gut finden und noch nicht kennen, heißt es erstmal: "Hast Du schon geguckt, ob Deepred den hat?" Und das ist genau der Punkt: klar, es gibt 1000e Filmblogs da draußen, aber Du erschaffst etwas ganz Besonderes mit Deinen Rezensionen. Erstmal hast Du einen sehr eigenen Geschmack (unseren noch dazu; zu 90%) und dann eine ganz besondere Art Filme zu reviewen (so das kein Auge trocken bleibt entweder vor Lachen oder Weinen). Filmkritiken können sehr sehr langweilig sein, das sind Deine NIE! Und deshalb hab ich bisher auch nur Deinen Blog gelesen, wenn ich was über einen alten Film wissen oder ein paar neue entdecken wollte. Und da kommen wir schon zum nächsten Punkt: viele interessante Filme habe ich nur durch Deinen Blog entdeckt!! Zehn Stück sind es bestimmt, eher mehr.

    Insofern ist es sehr sehr schade, dass Du als aktiver Filmkenner online von uns gegangen bist, aber ich bin sehr froh, dass Du Dein Werk offen lesbar hinterlässt, so dass man weiter stöbern kann. Ich kann Dich als Selbst-Bloggerin durchaus gut verstehen - Deine Gründe für eine Pause sind valide. Es kommt wenig Gutes ins aktuelle Kino und wenn man das Gefühl hat, zu allem seinen Senf dazugegeben zu haben, dann gibt es ja da draußen auch noch eine Realität, die ganz spannend sein kann. Trotzdem: ich wäre beglückt, wenn es zu einer Wiedergeburt kommen würde auf der Blogleinwand! Bis dahin... Alles Gute nach Berlin
    Shan

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine, mal schauen, ob ich irgendwann wieder Lust bekomme, bis jetzt bin ich mit meiner Entscheidung sehr glücklich, weil ich mich lange damit herumgeschlagen habe und merke, dass es die Richtige für mich war. Ich habe auch zum Rezensieren selbst im Lauf der Zeit eine andere Einstellung bekommen. Immer nur zu beurteilen, was andere gemacht haben, ist für mich nicht mehr befriedigend und zu passiv. Trotzdem lese ich Rezensionen von anderen noch gern - ich möchte nur selbst keine mehr schreiben. LG, Mathias

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Shan, das hast Du jetzt aber schön gesagt, dankeschön! Toll, dass ich auf Filme aufmerksam machen konnte, von Dir habe ich ja auch einige gute Tipps bekommen. Dafür ist so ein Blog ja auch gedacht. Wie gesagt, die Toten leben oft läger als man denkt und erheben sich auch dann und wann mal aus dem Grab... Liebe Grüße, Mathias

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...